10 نماذج امتحانات بالاجابات النموذجية لغة المانية ثانوية عامة 2017

عندى ليك مفاجأة النهاردة اضغط هنا عشان تشوفها (مفاجأة جديدة كل يوم)

أعزائى طلبة الصف الثالث الثانوى

اليكم 10 نماذج امتحانات لغة المانية للصف الثالث الثانوى 2017 بالاجابات النموذجية من اعداد خبراء اللغة الالمانية بالمركز القومى للامتحانات بوزارة التربية والتعليم

انصح جميع الطلبة بمذاكرة تلك النماذج جيدا حيث انها من اعداد المركز القومى للامتحانات الذى يقوم بوضع امتحان الثانوية العامة

الاجابات النموذجية للامتحانات العشرة تجدونها اسفل الصفحة بعد الامتحان العاشر


Prüfung (1)
I. Texterfassung! Lies bitte die zwei Texte! ( 12 Punkte )
Text ( 1 )
Lieber Paul,
ich wünsche dir und deiner Familie ein gutes neues Jahr! Heutzutage bin ich sehr
müde, denn ich lerne viel für die Prüfungen. Am Mittwoch, dreiundzwanzigsten
Dezember feiere ich meinen Geburtstag. Das ist also übermorgen. Ich werde 15 Jahre
alt. Ich mache eine kleine Party zu Hause, im Garten. Ich lade dich und deinen
Bruder Simon zu meiner Geburtstagsparty ein. Du kannst auch deinen kleinen Bruder
mitbringen. Die Party beginnt um 19 Uhr. Ich lade auch alle Freunde und die
Bekannten ein. Ich hoffe, alles wird in Ordnung.
Bis bald!
Hans
Wähle die richtige Antwort aus! ( 6 Punkte )
1. Hans schreibt den Brief …………………………………… .
– am Mittwoch – am Freitag – am Montag
2. Diesen Tag hat Hans Stress, denn …………………….. .
– er hat Prüfungen – er hat seine Geburtstagsparty – er ist krank
3. Wie alt ist Hans? – ………………………………. Jahe alt.
– zwanzig – fünfzehn – dreiundzwanzig
4. Wo ist die Geburtstagsparty?
– Im Garten. – Im Cafѐ. – Im Restaurant.
5. Hans lädt …………………… zur Party ein.
– nur Paul. – Paul und seinen Bruder – Paul und seinen Vater
6. Wann beginnt die Party?- …………………… .
– Um 7 Uhr abends – Um 7 Uhr morgens – Um 9 Uhr abends
Text ( 2 )
Susanne ist 40 Jahre alt. Sie ist verheiratet und wohnt mit ihrer Familie in Wien.
Susanne ist Deutschlehrerin von Beruf. Sie arbeitet täglich von 7 bis 14 Uhr. Sie
liebt ihre Arbeit, denn sie arbeitet gern mit den Kindern. Das macht ihr viel Spaß.
Susanne hat zwei Kinder, eine Tochter und einen Sohn. Ihre Tochter heißt Bettina
und ihr Sohn heißt Timo. Bettina möchte als Flugbegleiterin werden. Sie möchte die
Welt sehen. Timo möchte aber Medizin studieren. Er möchte als Arzt wie sein Vater
arbeiten.
B) Schreibe “richtig“ oder „falsch“ nach dem Text! ( 6 Punkte )
1. Susanne ist ledig.
2. Susanne ist Lehrerin.
3. Susanne findet ihre Arbeit sehr langweilig.
4. Susanne hat 2 Kinder.
5. Bettina macht gern Reisen.
6. Hans Vater ist Arzt von Beruf.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
5
II. Alltagssituationen: Wähle die richtige Antwort aus! ( 8 Punkte )
Wähle 8 von 9 aus!
1. Das geht leider gerade nicht. Jemand fragt dich:
– Wo wohnen Sie?
– Was haben Sie?
– Würden Sie mir bitte einen Flug buchen?
2. Du möchtest einen Termin bei einer Masseurin vereinbaren.
– Ich brauche bitte einen Termin.
– Ich kann leider nicht kommen.
– Ich muss den Termin absagen.
3. Dein Freund feiert Weihnachten.
– Frohes Fest!
– Viel Erfolg!
– Gute Besserung!
4. „Mit dem Bus.“ Jemand fragt dich nach dem ……………..
– Verkehrsmittel.
– Befinden.
– Fahrplan.
5. Du fragst nach dem Beginn der Party.
– Wie ist die Party?
– Wann fängt die Party an?
– Wo ist die Party?
6. „Eine Ausbildung.“ Jemand fragt dich:
– Wo arbeitest du?
– Was brauchst du für den Beruf?
– Was sind Sie von Beruf?
7. „Braun passt dir sehr.“ Dein Freund fragt:
– Welche Größe brauchst du?
– Gibt es hier Jacken?
– Welche Farbe steht mir besser?
8. Ich muss bis 5 Uhr arbeiten. Dein Freund fragt dich:
– Wo arbeitest du jetzt?
– Was liest du gern?
– Wie lange arbeitest du?
9. Du fragst nach der Medizin.
– Was hilft gegen Kopfschmerzen?
– Ist der Arzt krank?
– Studiert dein Bruder an der Universität?
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
6
III. Grammatik ( 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus!
Wähle 10 von 11 aus!
1. Nada hat Grippe. ( Sein – Ihr – Mein ) Hals tut weh.
2. Du (darfst – musst – sollst ) hier nicht rauchen. Es ist verboten.
3. Hany war heute Morgen nicht ( zwischen – in – nach ) der Schule.
4. Du sollst Sport machen, sonst (wird – werde – wirst) du zu dick.
5. ( Wie – Wo – Wohin ) gehst du? – Zur Apotheke.
6. Mein Bruder ist in den USA. Er kommt ( bis – ab – in ) einer Woche nach Ägypten.
7. Ich reise gern, ( aber – oder – denn ) ich finde Reisen interessant.
8. ( Sind – Haben – Könnten ) Sie mir bitte den Flug nach Berlin buchen?
9. Welchen Pullover nimmst du? – (Diesen – Dieses – Diese) da.
10. Hallo Omar, ich möchte ( mich – dich – ihn ) zur Party am Samstag einladen.
11. Diese Jacke gehört (meinen – meiner – meinem) Bruder.
IV. Schriftlicher Ausdruck ( 10 Punkte )
A) Antworte auf die folgende E-Mail! ( 3 Punkte )
B) Schreibe über eins der folgenden Themen! ( 7 Punkte )
Schreibe 7 Sätze! Verwende dabei die angegebenen Wörter!
1. Aufsatz
Du warst gestern beim Arzt.
( Halsschmerzen – untersuchen – Medikamente – Apotheke – essen )
2. E-Mail
Du heißt Wael. Dein Freund Omar fährt nach München. Gib ihm Ratschläge!
(Wetter – besichtigen – Hotel – Essen – interessant )
Hi Sara,
wo bist du? Wann kommst du zur
Party? Und was bringst du mit?
Mona
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
7
Prüfung (2)
I.Texterfassung! Lies bitte die zwei Texte! (12 Punkte )
Text ( 1 )
Liebe Huda,
wie geht es dir in Alexandria? Am letzten Freitag hatte ich einen Stresstag. Meine
Mutter ist ins Krankenhaus gekommen. Nach dem Abendessen hatte sie plözlich
Fieber und Bauchschmerzen. Freitags sind alle Arztpraxen geschlossen. Leider war
mein Vater nicht zu Hause. Ich und mein Bruder haben meine Mutter sofort mit
meinem Auto zum Krankenhaus genommen. Dort hat der Arzt meine Mutter
untersucht. Zum Glück war es nicht schlimm. Sie soll aber Tabletten nehmen. Mein
Bruder hat die Medizin gekauft. Meine Mutter soll viel Wasser trinken und nur
Gemüse essen. Ich kann gut Gemüsesuppe kochen.
Herzliche Grüße!
Nada
A)Wähle die richtige Antwort aus! (6 Punkte )
1. …………………….. lebt in Alexandria.
– Nada – Huda – Der Vater
2. Wann war Nadas Mutter krank? ………………….. .
– Am Morgen – Am Abend – Am Nachmittag
3. Nadas Mutter hat …………………….. .
– Kopfschmerzen – Halsschmerzen – Bauchschmerzen
4. Freitags sind alle ……………………… nicht geöffnet.
– Krankenhäuser – Arztpraxen – Apotheken
5. Nadas Familie ist ………………… ins Krankenhaus gefahren.
– mit dem Auto – mit dem Bus – mit der U-Bahn
6. Was soll die Mutter machen? – ………………………… .
– Sie soll viel schlafen. -Sie soll viel essen – Sie soll viel Wasser trinken
Text ( 2 )
Ich heiße Salah. Ich bin 38 Jahre alt und komme aus Sohag. Ich arbeite als Ingenieur
bei einer Firma in Kairo. Mona ist meine Frau. Sie ist 32 Jahre und arbeitet jetzt
nicht. Meine Kinder, Eyad und Mazen, lernen Deutsch in der Schule. Leider kann ich
kein Deutsch. Aber meine Frau spricht gut Deutsch, denn früher war sie
Deutschlehrerin. Sie hilft unseren Kindern bei ihren Hausaufgaben. Dazu holt Mona
täglich die Kinder von der Schule mit dem Auto ab, denn der Schulbus kommt immer
unpünktlich an. Abends ist Mona immer sehr todmüde. Leider kann ich ihr nicht
helfen. Ich komme zu spät nach Hause zurück.
B) Schreibe “richtig“ oder „falsch“ nach dem Text! ( 6 Punkte )
1. Salah ist verheiratet.
2. Salah hat nur zwei Söhne.
3. Salah arbeitet in Sohag.
4. Frau Salah arbeitet jetzt als Deutschlehrerin.
5. Die Kinder kommen nach Hause mit dem Auto.
6. Salah hilft seiner Frau nicht.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
8
II. Alltagssituationen: Wähle die richtige Antwort aus! ( 8 Punkte )
Wähle 8 von 9 aus!
1. „Seit drei Jahren.“ Dein Freund fragt dich:
– Wie lange lernst du schon Deutsch?
– Wo warst du gestern?
– Wann machst du die Hausaufgaben?
2. Du fragst nach dem Weg zum Museum.
– Entschuldigung, wie finden Sie das Museum?
– Entschuldigung, wie komme ich zum Museum?
– Entschuldigung, ist die Haltestelle hier in der Nähe?
3. Nimm eine Flasche Wasser.
– Dein Freund hat Hunger.
– Dein Freund hat Durst.
– Dein Freund braucht kein Wasser.
4. „Wann fährt der Zug ab? “ Du fragst nach ………….
– dem Weg.
– der Ankunft.
– der Abfahrt.
5. „Mein Bauch tut sehr weh.“ Dein Freund fragt:
– Wo wohnst du?
– Welche Farbe brauchst du?
– Was hast du?
6. Du fragst einen Freund nach seinem Beruf.
– Was machst du beruflich?
– Was ist dein Vater von Beruf?
– Was studierst du?
7. Dein Freund fragt nach der Flugnummer.
– 10:45.
– LH 0564.
– 31.07. 2016.
8. Du fragst nach dem Preis.
– Wie viel möchtest du?
– Was brauchst du?
– Wie viel kostet das?
9. Dein Freund geht ins Theater.
– Frohes Fest!
– Viel Spaß!
– Viel Erfolg!
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
9
III. Grammatik: Wähle die richtige Antwort aus! ( 10 Punkte )
Wähle 10 von 11 aus!
1. Ich bin krank. ( Seine – Ihr – Meine ) Hand tut weh.
2. Maria, deine Mutter hat angerufen. Du ( muss – sollst – willst ) nach Hause kommen.
3. Wie lange brauchen Sie denn für die Reparatur? – ( Bei –Bis – Nach) morgen.
4. Wie sind Sie nach Berlin gekommen?- Mit ( der – den – dem) Zug.
5. (Könnten – Müssen – Sollen) Sie bitte das Handy reparieren? – Ja, gern.
6. Ich möchte die Nachrichten hören. (Mach – Machst – Machen) bitte das Radio an.
7. Wo ist deine Fahrkarte? – Ich habe ( ihn – mich – sie ) zu Hause vergessen.
8. ( Wann – Wo – Wohin ) fährt das Flugzeug? – In die Schweiz.
9. Ahmad fährt gern Rad, aber er spielt ( besser – lieber – mehr ) Fußball.
10. Heute ist der ( zehn – zehnte – zehnten ) März.
11. Wie findest du den Mantel? – Er gefällt ( mir – ihn – mich ) sehr.
IV. Schriftlicher Ausdruck ( 10 Punkte )
A) Antworte auf die folgende E-Mail! ( 3 Punkte )
B) Schreibe über eins der folgenden Themen! ( 7 Punkte )
Schreibe 7 Sätze! Verwende dabei die angegebenen Wörter!
1. Aufsatz: Meine Freizeit
(Freizeit – Klub – Freunde – spielen – super)
2. E-Mail:
Du heißt Kamal. Schreibe an deinen Freund Anton über deinen Tagesablauf!
( aufstehen – Frühstück – Arbeit – Mittagspause – gern )
Dina,
wo bist du? Ich bin krank. Ich kann
nicht zur Schule gehen.Was hattet
ihr heute in der Schule? Und wann
kommst du zu mir?
Malika
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
10
Prüfung (3)
I. Texterfassung! Lies bitte die zwei Texte! ( 12 Punkte )
Text ( 1 )
Liebe Tanja,
letzte Woche habe ich meinen Geburtstag in einem Hotel gefeiert. Das Hotel hat eine
gute Band organisiert. Es war Live-Musik. Die Kuchen und die Säfte waren
wunderbar. Natürlich habe ich viele Geschenke bekommen. Darunter war ein toller
Fotoapparat. Der ist sehr modern. Er ist das Geschenk von meinem Bruder. Er ist 14
Jahre alt. Leider funkioniert der Apparat seit drei Tagen nicht mehr. Ich habe beim
Reparatur-Service angerufen. Das Geschäft hat von zehn Uhr bis achtzehn Uhr
geöffnet. Die Reparatur braucht vielleicht vier Tage. Ich kann den Apparat wieder am
Donnerstag abholen.
Viele Grüße!
Anna
A)Wähle die richtige Antwort aus! (6 Punkte )
1. Wann hat Anna ihren Geburtstag? – ………………………
– In einer Woche. – Vor einer Woche. – Nächste Woche
2. Anna hat die Party ……………………….. gemacht.
– zu Hause – in einem Hotel – in der Schule
3. Wer hat Anna den Fotoapparat geschenkt? – …………………..
– Tanja. – Ihre Eltern – Ihr Bruder
4. Wie alt ist Annas Bruder? – …………………………
– Vierzig – Vierzehn – Vierundzwanzig
5. Wann kann Anna wieder den Apparat abholen? – ………………..
– In vier Tagen. – Gestern – Morgen.
6. Wie lange hat das Geschäft geöffnet? – …………………….
– Vier Stunden – Fünf Stunden – Acht Stunden
Text ( 2 )
Herr Huber ist krank. Heute ist er nicht früh aufgestanden. Er kann nicht zur Arbeit
gehen. Er hat Halsschmerzen und hustet viel. Deine Nase und dein Ohr tun auch weh.
Seine Temperatur ist etwas hoch. Am Abend hat er den Arzt besucht. Der Arzt hat
ihn untersucht. Herr Huber hat eine Erkältung, das ist nicht so schlimm. Er soll drei
Tage zu Hause bleiben. Der Arzt hat ein Rezept geschrieben: Dreimal täglich eine
Tablette nach dem Essen und ein Nasenspray. Er hat auch gesagt, Herr Huber soll
nicht so viel rauchen, denn das ist gefährlich und sehr ungesund.
B) Schreibe “richtig“ oder „falsch“ nach dem Text! ( 6 Punkte )
1. Herr Huber kann heute nicht arbeiten.
2. Herr Huber hat Fieber.
3. Herr Doktor hat am Abend keinen Termin frei.
4. Herr Huber soll eine Woche zu Hause bleiben.
5. Herr Huber soll die Medizin vor dem Essen nehmen.
6. Rauchen ist nicht gesund.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
11
II. Alltagssituationen: Wähle die richtige Antwort aus! ( 8 Punkte )
Wähle 8 von 9 aus!
1. Du brauchst Hilfe.
– Kann ich dem kranken Kind helfen?
– Können Sie mir bitte helfen?
– Hast du ihr geholfen?
2. Du hörst ein Wort nicht.
– Ja, gern.
– Wie bitte?
– Danke, gut.
3. Dein Freund hat Grippe.
– Sei ruhig.
– Geh spazieren.
– Geh doch zum Arzt.
4. „In der Bäckerei Schmidt.“ Jemand fragt dich:
– Wo kann man hier Brötchen kaufen?
– Ist dein Vater Bäcker?
– Was ist Herr Schmidt von Beruf?
5. Du fragst einen Freund nach seinem Befinden.
– Was kostet die Massage?
– Wie geht es dir?
– Was machst du gern?
6. Am Schalter bittest du um eine Information.
– Entschuldige, ich brauche eine Auskunft.
– Ich habe eine Information.
– Ich möchte nach der Herkunft fragen.
7. Dein Freund fragt dich: „Wie lange ist die Praxis geöffnet?“
– 3 Uhr.
– Von 3 bis 8.
– Halb acht.
8. Jemand fragt nach deinem Vaters Beruf.
– Wirtschaft.
– Architekt.
– Ausbildung.
9. Könntest du bitte das Fenster zumachen?
– Es ist heiß im Zimmer.
– Es ist kalt im Zimmer.
– Es ist dunkel im Zimmer.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
12
III. Grammatik ( 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus!
Wähle 10 von 11 aus!
1. Mein Bruder ist ( nach – zu – in ) Deutschland geflogen.
2. Ich wohne seit (einem – einen – einer) Monat in Berlin.
3. (Darf – Muss – Soll) ich Sie etwas fragen? – Ja, gern.
4. Wie lange arbeitest du heute? – (Ab – Bis – Um) 18 Uhr.
5. Herr Ali, würden Sie langsam (spricht – sprechen – gesprochen)?
6. Wir haben keine Milch mehr, ich ( muss – darf – soll ) noch einkaufen gehen.
7. Könnten Sie bitte das Fenster (aufgemacht – aufmachen – aufmacht).
8. Alle wissen von Timos Zertifikat, (aber – oder – denn) er hat es in der Küche vergessen.
9. Am Freitag (wird – werde – wirst) ich 18.
10. (Wo – Wohin – Was) steht das Auto? – Vor der Garage.
11. Der Kaffee schmeckt (ich – mich – mir) gut.
IV. Schriftlicher Ausdruck ( 10 Punkte )
A) Antworte auf die folgende E-Mail! ( 3 Punkte )
B) Schreibe über eins der folgenden Themen! ( 7 Punkte )
Schreibe 7 Sätze! Verwende dabei die angegebenen Wörter!
1. Aufsatz: Im Kaufhaus
(Freitag – Bus – eine Hose – Obergeschoss – zahlen)
2. E-Mail:
Du heißt Dalia. Schreib deiner Freundin Petra eine E-Mail über „dein Wochenende”.
( aufstehen – 8 Uhr – Großeltern – zu Mittag – am Abend)
Hallo Tom,
wann besuchen wir Peter? Und was nehmen
wir mit? Wie gehen wir zu ihm?
Alex
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
13
Prüfung (4)
I. Texterfassung! Lies bitte die zwei Texte! ( 12 Punkte )
Text ( 1 )
Berlin, den 1. Januar
Liebe Talien,
ich wünsche dir und deiner Familie ein gutes neues Jahr! Heute bin ich sehr müde, denn
ich bin in der Nacht erst um vier Uhr ins Bett gegangen. In Deutschland feiern junge
Leute Silvester meistens mit Freunden oder auch mit der Familie. Um 24 Uhr wünscht
man allen ein gutes neues Jahr, es gibt auch immer ein Feuerwerk und viele Menschen
gehen auch auf die Straße. Was hast du an Silvester gemacht? Wie feiert man Silvester
bei euch in Ägypten? Was hast du dir gewünscht? Möchtest du noch Flugbegleiterin
werden? Ich wünsche, ich werde Ärztin. Hoffentlich geht es dir gut und wir sehen uns
bald mal wieder!
Herzliche Grüße!
Susanna
Wähle die richtige Antwort aus! (6 Punkte )
1. Wer hat die E-Mail geschrieben?
– Talien. – Die Familie. – Susanna.
2. Talien lebt jetzt …………………….. .
– in Deutschland. – in Ägypten. – mit Freundinnen.
3. Warum ist Susanna müde?
– Sie ist sehr krank. – Sie hat spät geschlafen. – Sie arbeitet zu viel.
4. In Deutschland feiert man Silvester im ……………. .
– Januar. – Februar. – März.
5. Was möchte Susanna sein?
– Lehrerin. – Flugbegleiterin. – Ärztin.
6. Um 24 Uhr gehen viele Leute mit dem Feuerwerk ………..…..- auf die Straße
– ins Kino. – in den Park. .
Text ( 2 )
Carmen Schuhmann ist 1972 in Spanien geboren. Nach dem Abitur ist sie nach
Deutschland gefahren und hat an der Universität in München Chemie studiert. Im Jahr
1999 hat sie eine Stelle bei einer großen Firma bekommen. Zwei Jahre später hat sie in
Berlin ihren Mann Klaus kennengelernt. Im April 2002 haben sie geheiratet und jetzt
wohnen Carmen und Klaus in Berlin. Sie kann sehr gut Deutsch und hat einen
Englischkurs gemacht, ihr Englisch ist auch jetzt schon ganz gut. Da hat Carmen einen
neuen Job gefunden. Der Job macht ihr viel Spaß.
Schreibe “richtig“ oder „falsch“ nach dem Text! ( 6 Punkte )
1. Carmen kommt aus Spanien.
2. Carmen hat in Madrid die Universität besucht.
3. Klaus ist geschieden.
4. Jetzt hat Carmen keine Arbeit.
5. Carmen wohnt mit ihrem Mann in Berlin.
6. Frau Carmen kann Englisch und Deutsch gut sprechen.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
14
II. Alltagssituationen: Wähle die richtige Antwort aus! ( 8 Punkte )
Wähle 8 von 9 aus!
1. Dein Freund fragt dich nach deinem Wunsch.
– Ich will einen Karatekurs machen.
– Ich muss einkaufen gehen.
– Ich darf hier sitzen.
2. Dein Freund fragt dich: Was bist du von Beruf?
– Das ist mein Traumberuf.
– Ich bin zurzeit arbeitslos.
– Ich finde diesen Beruf toll.
3. Jemand fragt dich: Wo warst du in den Ferien?
– In den Ferien möchte ich in die Schweiz fahren.
– Im Juni habe ich Ferien.
– Auf dem Land.
4. Eine Fahrkarte nach Dresden, bitte.
– Das ist die Landkarte.
– Einfach oder hin und zurück?
– Die Eintrittskarte ist teuer.
5. Tut mir leid, ich bin auch fremd hier.
– Jemand sucht den Bahnhof.
– Jemand fragt dich nach der Uhrzeit.
– Jemand hat starke Schmerzen.
6. Jemand fragt dich: Wann ist die Post geöffnet?
– Neben der Bank.
– Von 9 bis 14 Uhr.
– Es ist 3 Uhr.
7. „Es sind 12 Grad.“ Jemand fragt dich:
– Wo regnet es?
– Wie alt bist du?
– Wie ist das Wetter in München?
8. Dein Bruder hat endlich seinen Führerschein bekommen.
– Frohes Fest!
– Gute Besserung!
– Ich gratuliere dir.
9. Du fragst einen Freund nach dem Beruf.
– Was machst du beruflich?
– Was schreibst du?
– Was studierst du?
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
15
III. Grammatik ( 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1. Ich suche (für – nach – vor ) einen Monat einen Job.
2.(Darf – Musst – Sollen) Hans auch mitkommen? – Ja, gern.
3. Im Urlaub fahren wir (zur – in die – nach) USA.
4. Frau Bauer, (Ihre – Ihr – Deine) Fuß sieht ja schlimm aus.
5. Wie war der Film? – (Der – Den – Das) finde ich langweilig.
6. Ich wohne ( in der – mit der –zu der ) Rosenheimer Straße.
7. Am Freitag ( wird – werde – wirst ) mein Bruder 19.
8. (Wo – Woher – Wohin) arbeitet Herr Ahmed ? – Bei Vodafone.
9. Wo treffen wir uns? – Vor (der – dem – die) Bäckerei.
10. Stefan darf nicht in den Klub gehen, (aber – oder – denn) er muss noch lernen.
11. Ist das dein Auto? – Ja, ich habe ( mich – es – ihn ) seit zwei Monaten.
IV. Schriftlicher Ausdruck ( 10 Punkte )
A) Antworte auf die folgende E-Mail! ( 3 Punkte )
B) Schreibe über eins der folgenden Themen! ( 7 Punkte )
Schreibe 7 Sätze! Verwende dabei die angegebenen Wörter!
1. Aufsatz: Museumbesuch
(Dienstag – U-Bahn – Tickets – Bilder – 3 Uhr)
2. E-Mail:
Du heißt Emma. Schreib deiner Freundin eine E-Mail über „deine Reise nach Hurghada”.
(Sommer – Familie – Auto – Woche – schön)
Hi Hanna,
ich habe gehört, du bist krank. Seit wann?
Was hast du denn? Wann kommst du wieder
zur Schule?
Rana
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
16
Prüfung (5)
I. Texterfassung! Lies bitte die zwei Texte! ( 12 Punkte )
Text ( 1 )
Liebe Julia,
wie geht’s? Ich hoffe, es geht dir bestens. Am Sonntag habe ich Geburtstag. Das
muss man doch feiern. Deshalb lade ich dich ganz herzlich zu meiner Party am
nächsten Sonntag, den 17.4. ein. Ich hoffe, das Wetter ist schön, denn ich möchte
eine Grillparty am See machen. Vielleicht kannst du einen Salat oder etwas Anderes
zu essen mitbringen? Ich kaufe die Getränke und das Fleisch zum Grillen ein.
Übrigens: Bei Regen ist die Party eine Woche später!
Ich freue mich auf Dich!
Liebe Grüße
Sara
A) Wähle die richtige Antwort aus! ( 6 Punkte )
1. Sara feiert ………………………………… .
– ihre Hochzeit – ihren Geburtstag – Weihnachten
2. Wann ist die Party?
– Am Donnerstag. – Am Samstag. – Am Sonntag.
3. Wen lädt Sara zur Party ein?
– Ihre Tante. – Ihren Onkel. – Ihre Freundin Julia.
4. Sara macht die Party ………….
– am See. – zu Hause. – im Klub
5. Was soll Julia mitbringen?
– Getränke. – einen Salat. – Mineralwasser.
6. Bei schlechtem Wetter ist die Party …………. .
– am 17.4. – am Donnerstag. – am 24.4.
Text ( 2 )
Alexander Müller ist Student. Er studiert Medizin in Berlin. Seine Familie wohnt aber in
München. Heute ruft er seine Mutter an und sagt, er kommt morgen. Die Mutter kocht
sein Lieblingsessen und macht auch einen Kuchen. Sie kauft auch fünf Flaschen
Multivitaminsaft, denn der Arzt hat gesagt, Alexander soll viel trinken. Alexanders
Vater ruft die Großeltern an und lädt sie ein. Die ganze Familie macht eine große Party
für ihn. Alexander freut sich darauf. Er kann schöne Zeit mit seiner Familie verbringen
und seine Großeltern sehen.
B) Schreibe “richtig“ oder „falsch“ nach dem Text! ( 6 Punkte )
1. Alexander wohnt bei seiner Familie.
2. In München studiert Alexander Medizin.
3. Morgen kommt Alexander nach Hause.
4. Alexanders Mutter kann nicht kochen.
5. Zu Hause kann Alexander Multivitaminsaft trinken.
6. Alexanders Vater telefoniert mit den Großeltern.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
17
II. Alltagssituationen: Wähle die richtige Antwort aus! ( 8 Punkte )
Wähle 8 von 9 aus!
1. Du möchtest einen Arzttermin absagen, denn deine Hand tut nicht mehr weh.
– Ich möchte bitte den Termin verschieben.
– Ich kann jetzt doch nicht kommen.
– Ich brauche einen Termin.
2. Eine Frau fragt dich nach dem Weg.
– Tut mir leid, ich bin auch fremd hier.
– Meine Tasche ist weg.
– Ich muss noch warten.
3. Du fragst nach dem Preis einer Fahrkarte.
– Wann fährt der Zug nach Bonn ab?
– Was kostet eine Fahrkarte nach Bonn?
– Wo kann man eine Fahrkarte kaufen?
4. Dein Fernseher funktioniert nicht.
– Mein Fernseher kostet viel Geld.
– Ich brauche einen Mechaniker.
– Ich brauche einen Techniker.
5. „ Nein, die gefällt mir nicht.“ Dein Freund fragt dich:
– Gehört dir die Jacke?
– Nimmst du die Jacke?
– Hast du eine Jacke?
6. Viel Spaß!
– Dein Freund ist krank.
– Dein Freund hat einen Test.
– Dein Freund macht eine Reise.
7. „Es war wirklich warm.“ Jemand fragt dich:
– Wie war das Wetter in Assuan?
– Wo warst du im Sommer?
– Wie ist das Wetter heute?
8. Bitte, machen Sie das Fenster auf! Du bist in der Klasse und ………
– es ist kalt.
– es ist sehr hell.
– es ist heiß.
9. Jemand fragt nach dem Termin der Ausbildung.
– Für zwei Monaten.
– Im August.
– Seit einem Jahr.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
18
III. Grammatik ( 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1. Nader hustet. (Sein – Ihr – Mein) Hals tut weh.
2. Welchen Mantel nimmst du? – (Diese – Diesen – Dieses) hier.
3. Der Arzt sagt: Dalia (sollt – sollen – soll) keinen Kaffee trinken.
4. Ali, (könnte – könntest – könntet) du bitte den Brief schicken?
5. Das Essen schmeckt (mich – mir – ich) nicht.
6. Herr Maher war gestern (im – zum – beim) Frisör.
7. Timo, mit Hemd siehst du gleich viel (besser – lieber – mehr) aus.
8. (Wie – Wo – Wohin) geht Soha? – Nach Hause.
9. (Wann – Wo – Wie lange) bleibt ihr in Luxor? – Eine Woche.
10. Die Hochzeit von Ahmed und Dina ist am (vierte – vierter – vierten) Juni.
11. Entschuldigung, Frau Radwa, kann ich ( dich – mich – Sie ) etwas fragen?
IV. Schriftlicher Ausdruck ( 10 Punkte )
A) Antworte auf die folgende E-Mail! ( 3 Punkte )
B) Schreibe über eins der folgenden Themen! ( 7 Punkte )
Schreibe 7 Sätze! Verwende dabei die angegebenen Wörter!
1. Aufsatz: Beim Arzt.
( Grippe – weh – Termin – Abend – Bett)
2. E-Mail:
Du heißt Salem. Schreibe an deinen Freund Mark über deinen Urlaub in Spanien.
( Sommer – Familie – Flugzeug – Stadtplan – schön )
Hallo Soha!
Wie geht’s? Wie findest du deine neue
Wohnung? Und wann kann ich dich
besuchen?
Sanaa
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
19
Prüfung (6)
I. Texterfassung! Lies bitte die zwei Texte! ( 12 Punkte )
Text ( 1 )
Hallo, ich heiße Lukas. Ich komme aus Hamburg und wohne auch hier im Zentrum.
Das finde ich super. Alles ist ganz nah. Das Kino ist nicht weit und in fünf Minuten bin
ich am Sportplatz. Ich kann auch schnell einkaufen. In meiner Straße sind eine
Bäckerei, ein Kiosk und ein Supermarkt. In dieser Bäckerei kann man frisches Brot und
guten Kuchen kaufen. Manchmal besuche ich meine Freunde. Die wohnen nicht im
Zentrum. Aber das ist kein Problem. Direkt vor meinem Haus ist eine Haltestelle für
Busse und Straßenbahn.
A) Wähle die richtige Antwort aus! ( 6 Punkte )
1. Lukas wohnt in ………………………………… .
– Hamburg – Berlin – Wien
2. Wie findet Lukas seine Stadt?
– Schlecht. – Super. – Groß.
3. Was gibt es in der Straße von Lukas?
– Einen Buchladen – Einen Supermarkt. – Einen Sportplatz.
4. Wo kann man frisches Brot kaufen?
– In der Bäckerei. – Im Kiosk. – Im Supermarkt
5. Wie oft besucht Lukas seine Freunde?
– Immer. – Manchmal. – Zweimal in der Woche.
6. Die Haltestelle ist …………. von Lukas Haus.
– weit – sehr weit – in der Nähe
Text ( 2 )
Herr Baher ist 45 Jahre alt und kommt aus Assiut. Jeden Tag geht er um 8 Uhr zur
Arbeit. Manchmal fährt er mit seinem Auto zur Arbeit. Aber heute kann er nicht mit
seinem Auto dorthin fahren, denn das Auto ist kaputt. Der Motor funktioniert nicht.
Herr Baher ruft den Mechaniker an und vereinbart einen Termin. Er bringt das Auto zur
Reparatur. Der Mechaniker braucht zwei Tage für die Reparatur. Herr Baher muss auch
400 Pfund zahlen. Am Donnerstag kann er das Auto wieder abholen. Nächstes Jahr
möchte Herr Baher einen BMW kaufen, aber das kostet viel Geld.
B) Schreibe “richtig“ oder „falsch“ nach dem Text! ( 6 Punkte )
1. Herr Baher ist fünfundvierzig Jahre alt .
2. Immer geht Herr Baher mit dem Auto zur Arbeit.
3. Der Motor ist kaputt.
4. Am Freitag kann Herr Baher sein Auto abholen.
5. Die Reparatur kostet 400 Pfund.
6. Herr Baher möchte jetzt ein neues Auto kaufen.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
20
II. Alltagssituationen: Wähle die richtige Antwort aus! ( 8 Punkte )
Wähle 8 von 9 aus!
1. Dein Freund hat Durst.
– Geh zum Arzt.
– Du sollst etwas essen.
– Hier ist eine Flasche Wasser.
2. Du gratulierst deinem Freund zu Weihnachten.
– Frohes Fest!
– Gute Reise!
– Gute Besserung!
3. Du willst die Abfahrtszeit wissen.
– Wann kommt der Zug an?
– Wann fährt der Zug ab?
– Wo muss ich einsteigen?
4. Dein Freund fragt dich: „Wo gibt es hier Damenkleidung?“.
– Im Obergeschoss.
– Im Buchladen.
– Im Kino.
5. „Da drüben.“ Ein Tourist fragt dich:
– Was ist das auf Deutsch?
– Wann hast du Zeit?
– Bitte, wo ist hier der Eingang?
6. „Ja, wir reparieren alle Marken.“ Jemand fragt:
– Reparieren Sie auch Samsung?
– Dauert die Reparatur lange?
– Kostet die Reparatur viel?
7. „Ja, das ist meine Brille.“ Jemand fragt dich:
– Kaufst du die Brille?
– Ist die Brille neu?
– Gehört dir die Brille?
8. „An der Kasse.“ Dein Freund fragt dich:
– Wie findest du die Jacke?
– Wo kann ich das bezahlen?
– Welche Jacke steht mir besser?
9. Sie fragen nach der Unterrichtsdauer.
– Was unterrichten Sie ?
– Wie lange dauert der Unterricht ?
– Wie finden Sie den Unterricht ?
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
21
III. Grammatik ( 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1. Herr Ayman, wie heißt (dein – sein – Ihr) Hund? – Rix.
2. (Welche – Welchen – Welches) Kleid nimmt Noha? – Dieses da.
3. Ich (muss – müsst – müssen) heute Abend einen Tisch reservieren.
4. Ahmed spielt nicht gern Fußball, (oder – aber – denn) er will nicht so viel laufen.
5. Morgen (wird – werdet – werde) es regnen.
6. Timo ist gestern ( im – zum – beim) Arzt gegangen.
7. Welchen Musiker findest du am (besser – besten – gut)? – Omar Khairat.
8. Könntest du bitte das Fenster (aufmachen – aufgemacht – aufmacht)? – Ja, sofort.
9. Wartest du schon lange? – Ja, (ab – vor – seit) einer Stunde.
10. Liebe Eltern, ich besuche (dich – mich – euch) am Wochenende.
11. Wie war der Film? –( Den – Der – Die ) war langweilig.
IV. Schriftlicher Ausdruck ( 10 Punkte )
A) Antworte auf die folgende E-Mail! ( 3 Punkte )
B) Schreibe über eins der folgenden Themen! ( 7 Punkte )
Schreibe 7 Sätze! Verwende dabei die angegebenen Wörter!
1. Aufsatz:
Im Kaufhaus.
( Hosen – Obergeschoss – anprobieren – schick – bezahlen )
2. E-Mail:
Du heißt Randa. Schreibe an deine Freundin Monika über deinen Tag.
(Frühstück – joggen – Mittagspause – Hause – Abend )
Hi, Ramy!
Wie geht’s deinem Vater jetzt? Wie
lange bleibt er im Krankenhaus? Und
wann kann ich ihn besuchen?
Samer
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
22
Prüfung (7)
I . Texterfassung! Lies bitte die zwei Texte! ( 12 Punkte )
Text ( 1 )
Lieber Sven,
wie geht es in Paris? Ich studiere jetzt in Berlin und wohne bei meinen Großeltern im
Stadtzentrum. Die Wohnung ist nicht groß, aber ich habe ein Zimmer nur für mich
allein. Das finde ich echt super. Ich muss es nicht mit meinem Bruder teilen. Ich kann
nachts fernsehen, ganz laut Musik hören oder spielen. Auf meinem Schreibtisch
liegen immer viele Bücher. Ich habe natürlich ein Regal. Dort sind meine CDs und
mein CD-Player. Mein Zimmer gefällt mir sehr. Hast du ein eigenes Zimmer?
Schreibe mir bitte bald.
Dein Michael
A) Wähle die richtige Antwort aus! (6 Punkte )
1. Sven lebt in ……………..
– München. – Berlin. – Paris.
2. Wo wohnt Michael jetzt?
– Bei seinen Großeltern. – Bei Sven. – Bei seinen Eltern.
3. Michael hat ………………
– eine Schwester. – einen Bruder. – zwei Geschwister.
4. Was macht Michael nachts?
– Er liest Bücher. – Er schreibt E-Mails. – Er sieht fern.
5. Was gibt es auf dem Schreibtisch?
– CDs. – Einen CD-Player. – Viele Bücher.
6. Wie findet Michael sein Zimmer?
– Toll. -Teuer. – Dunkel.
Text ( 2 )
Susanna ist Lehrerin. Jeden Tag arbeitet sie zu viel und hat oft Stress. Sie macht aber
nichts für ihre Gesundheit. Sie hat sogar Rückenschmerzen. Der Arzt sagt: „Sie soll viel
Sport machen.“ Aber leider, jetzt hat sie keine Zeit. Sie kann erst im Sommer Urlaub
machen. In der Zeitung hat sie über einen Fitness-Kurs gelesen. Den findet sie sehr
interessant und möchte gern ausprobieren. Anmeldungen sind nur bis 30. April möglich.
Sofort hat sie bei dem Fitnesspark “Müller“ angerufen und einen Termin vereinbart. Ihr
Kurs beginnt erst am 23. August. Der Kurs kostet 500 Euro. Susanna findet den Preis so
günstig und für sie ist das kein Problem.
B) Schreibe “richtig“ oder „falsch“ nach dem Text! ( 6 Punkte )
1. Susanna hat keine Arbeit.
2. Sie hat ein Gesundheitsproblem.
3. Der Fitness-Kurs gefällt Susanna.
4. Der Kurs fängt am 23. August an.
5. Bis 30. April hat Susanna Urlaub.
6. Susanna kann den Kurs bezahlen.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
23
II. Alltagssituationen: Wähle die richtige Antwort aus! ( 8 Punkte )
Wähle 8 von 9 aus!
1. Dein Freund ist krank.
– Gute Nacht!
– Gute Reise!
– Gute Besserung!
2. Du willst den Termin absagen.
– Ich komme heute vorbei.
– Ich kann heute leider nicht kommen.
– Jeden Tag habe ich frei.
3. Du fragst nach dem Weg zum Museum.
– Wie komme ich zum Museum?
– Wie findest du den Bahnhof?
– Ist der Bahnhof schön?
4. Du probierst eine Hose an. Die ist aber zu klein.
– Die Hose steht mir gut.
– Die Hose ist im Obergeschoss.
– Die Hose passt mir nicht.
5. “Bitte, machen Sie die Heizung an!“ Du bist im Restaurant und ………
– es ist kalt.
– es ist dunkel.
– es ist heiß.
6. Eine Fahrkarte nach Luxor, bitte.
– Du bist in der Post.
– Du bist im Krankenhaus.
– Du bist am Bahnhof.
7. Frohes Fest!
– Dein Freund feiert Ostern.
– Dein Freund hat einen Test.
– Dein Freund macht ein Picknick.
8. Der Kaffee schmeckt mir gut. Dein Freund fragt:
– Wo kann man Kaffee kaufen?
– Wie findest du den Kaffee?
– Was kostet der Kaffee?
9. Dein Freund hat Durst.
– Trink doch ein Glas Wasser.
– Lies doch ein Buch.
– Kauf doch einen Apfel.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
24
III. Grammatik ( 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1. (Wo – Wohin – Woher) ist dein Auto? – Auf dem Parkplatz.
2. Es ist so warm. (Werdet – Könntest–Würden) Sie bitte das Fenster öffnen?
3. Im Sommer fahren wir (bei der – in die – nach) Schweiz.
4. Hier (dürfen – müssen – möchten) Sie nicht rauchen. Das ist verboten.
5. Wie lange brauchst du für die Reparatur? – (Ab – Bis – Seit) morgen.
6. Wie findest du (mein – meinen– meine) Mantel? – Schick.
7. Welches Fahrrad soll ich kaufen? – (Diese – Diese – Dieses) da.
8. Ich mache viel Sport, aber meine Frau macht noch (viel – mehr – meisten) Sport.
9. Das Buch gehört (ich – mich – mir) nicht.
10. Ali macht einen Deutschkurs, (denn – aber – und) er möchte in Deutschland studieren.
11. Der Salat ( kauft – kocht – schmeckt ) uns gut.
IV. Schriftlicher Ausdruck ( 10 Punkte )
A) Antworte auf die folgende E-Mail! ( 3 Punkte )
B) Schreibe über eins der folgenden Themen! ( 7 Punkte )
Schreibe 7 Sätze! Verwende dabei die angegebenen Wörter!
1. Aufsatz
Am Freitag gehst du ins Kaufhaus.
( Familie – brauchen – Sonderangebot –Jacke – billig )
2. E-Mail
Du heißt Ali. Schreibe an deinen Freund Peter über deine Geburtstagsparty.
(morgen – machen – Freunde – Klub – Kuchen und Torte)
Hi Anja,
du weißt, wir gehen heute ins Kino.
Wo treffen wir Petra? Wer kauft die
Karten? Und wie lange dauert der
Film?
Julia
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
25
Prüfung (8)
I. Texterfassung! Lies bitte die zwei Texte! ( 12 Punkte )
Text ( 1 )
Hallo Corinna,
danke für deine E-Mail. Du fragst nach meinem Tag. Er ist ganz normal. Du weißt
schon, ich bin Deutschlehrerin. Jeden Tag stehe ich um sechs Uhr auf, dann mache
ich mein Bett, frühstücke mit meiner Familie und gehe in die Schule. Der Schulbus
kommt um viertel vor acht in der Schule an. Ich arbeite täglich von 8 bis 14 Uhr.
Nach der Arbeit gehe ich einkaufen. Ich koche selbst sehr gern. Am Freitag koche ich
aber nicht. Wir gehen lieber in ein Restaurant und essen dort zu Mittag. Am Abend
sehe ich gern fern, aber nicht lange, denn ich muss früh ins Bett gehen.
Rana
A) Wähle die richtige Antwort aus! (6 Punkte )
1. Wer hat die E-Mail geschrieben?
– Corinna. – Rana. – Die Familie.
2. Rana frühstückt ………………… .
– zu Hause – in der Schule – im Restaurant
3. Rana geht in die Schule mit …………….. .
– dem Auto – der U-Bahn – dem Schulbus
4. Rana arbeitet ……………… .
– bis 14 Uhr – bis 8 Uhr – bis 6 Uhr
5. Was macht Rana am Freitag?
– Sie kocht gern. – Sie geht in ein Restaurant – Sie kauft ein.
6. Corinna fragt Rana nach …………………. .
– ihrem Tag – ihrer Schule – ihrer Arbeit
Text ( 2 )
Hallo! Ich heiße Tom. Ich habe eine neue Villa mit einem großen Garten gekauft.
Deshalb habe ich am 11. August eine Party gemacht und meine Freunde dazu
eingeladen. Jessika, meine Frau, hat das Essen gekocht. Es war sehr lecker und hat den
Freunden sehr gut geschmeckt. Monika, Jessikas Freundin, hat Kuchen mitgebracht.
Mein Freund Georg aus Griechenland hat Gitarre gespielt. Die Musik war toll. Dann
haben wir Spieleabend gemacht. Wir haben bis zum Frühstück gefeiert.
B) Schreibe “richtig“ oder „falsch“ nach dem Text! (6 Punkte)
1. Tom schreibt über seine Geburtstagsparty.
2. Tom hat die Party im Sommer gemacht.
3. Jessika ist verheiratet.
4. Das Essen hat den Freunden gefallen.
5. Monika ist Toms Frau.
6. Georg kann Musik gut spielen.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
26
II. Alltagssituationen: Wähle die richtige Antwort aus! ( 8 Punkte )
Wähle 8 von 9 aus!
1. Du bist beim Arzt.
– Ich möchte Medizin studieren.
– Mein Hals tut sehr weh.
– Hähnchen mit Pommes, bitte.
2. Du suchst ein Hotel.
– Entschuldigung, gibt es hier ein Hotel?
– Entschuldigung, ich bin fremd hier.
– Ich suche eine Wohnung.
3. In der Apotheke fragst du nach der Medizin.
– Soll ich Medizin studieren?
– Gibt es hier in der Nähe eine Apotheke?
– Was hilft gegen Kopfschmerzen?
4. Am 12. März. Dein Freund fragt:
– Wo bist du geboren?
– Wann bist du geboren?
– Wie feierst du deinen Geburtstag?
5. Ich huste. Dein Freund fragt:
– Was hast du?
– Wo wohnst du?
– Wie heißt du?
6. Mit dem Zug. Jemand fragt dich nach dem ……..
– Befinden.
– Fahrplan.
– Verkehrsmittel.
7. Blau passt dir sehr. Dein Freund fragt:
– Welche Größe brauchen Sie?
– Welche Farbe steht mir besser?
– Wo finde ich Blusen?
8. Ein gutes neues Jahr!
– Deine Freundin feiert Ostern
– Deine Freundin feiert Silvester.
– Deine Freundin feiert Weihnachten.
9. Haben Sie ein Zimmer frei?
– Du bist im Klub.
– Du bist im Hotel.
– Du bist im Kino.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
27
III. Grammatik ( 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1. Hany hat einen Papagei. ( Sein – Seine – Seinen ) Papagei ist sehr schön.
2. Heute gibt es Sonderangebote ( am – im – über ) Supermarkt.
3. Wann gehst du zu Noha? – Gleich ( bis – ab – nach ) der Arbeit.
4. Hier ist es aber dunkel. ( Könntest – Werdet – Würden ) Sie bitte das Licht anmachen?
5. Wie findest du die Bluse? – ( Den – Der – Die ) finde ich schön.
6. Malak hat ein blaues Kleid gekauft. Es gefällt ( sie – mir – wir ) sehr.
7. Mit T-Shirt siehst du viel ( gut – besser – besten ) aus.
8. ( Welcher – Welches – Welche ) Buch gehört dir? – Dieses hier.
9. Rana liest nicht gern, ( aber – oder – denn ) sie findet Lesen langweilig.
10. Am Freitag ( wird – werde – wirst ) ich 18.
11. Hany ist heute nicht ( zwischen – in – nach ) der Schule.
IV Schriftlicher Ausdruck ( 10 Punkte )
A) Antworte auf die folgende E-Mail! ( 3 Punkte )
B) Schreibe über eins der folgenden Themen! ( 7 Punkte )
Schreibe 7 Sätze! Verwende dabei die angegebenen Wörter!
1. Aufsatz:
Dein Vater ist krank.
( Rückenschmerzen – gehen – Sport – Medizin – essen )
2. E-Mail:
Du heißt Noha. Schreibe eine E-Mail an deine Freundin Petra über deinen Urlaub!
( im August – Spanien – mit – 1000 Euro – Woche )
Sara!
Wann hast du Geburtstag?
Wie alt wirst du denn?
Und wo feierst du ihn dieses Jahr?
Mona
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
28
Prüfung 9
I . Texterfassung! Lies bitte die zwei Texte! ( 12 Punkte )
Text ( 1 )
Lieber Marco,
wie geht es in Rom? Seit zwei Jahren lebe ich in Deutschland. Ich habe einen
Studienplatz für Architektur in Berlin bekommen. Hier ist das Leben anders als bei uns
in Italien. Jeden Tag muss ich um 5:30 aufstehen. Am Anfang war alles schwer. Mehr
als 10 Stunden muss ich täglich arbeiten. Am Abend bin ich oft sehr müde, denn ich
muss meine Wohnung aufrӓumen und kochen. Am Wochenende mache ich leider keinen
Sport. Ich esse auch nicht zu Hause. Am liebsten gehe ich ins Restaurant und esse Pizza.
In meiner Freizeit lese ich sehr gern. Beim Lesen vergesse ich den Stress.
Bis bald!
Timo
A) Wähle die richtige Antwort aus! ( 6 Punkte )
1. Wer schreibt die E-Mail?
– Timo. – Marco. – Paul.
2. Timo kommt aus ……………. .
– Italien. – Ägypten. – Deutschland.
3. Wann ist Timo oft sehr müde?
– Morgens. – Mittags. – Abends.
4. Was macht Timo in seiner Freizeit?
– Er macht Sport. – Er liest. – Er tanzt.
5. Beim Lesen vergisst Timo ………….. .
– seine Adresse. – den Stress. – seine Wohnung.
6. Timo isst gern ………………. .
– Pizza. – Kuchen. – Käse.
Text ( 2 )
Liebe Sama, liebe Mona,
morgen ist Freitag. Das heißt keine Schule und viel Freizeit. Können wir zusammen
einkaufen gehen? Im Kaufhaus Omar Affendi sind die Preise sehr gut. Dort können wir
am besten einkaufen. Es gibt verschiedene Waren. Die Damenkleidung ist toll. Die
findet man im Obergeschoss. Ich möchte eine Bluse und eine Hose kaufen. Mona kann
Kosmetik im Erdgeschoss finden. Für Sama sind die Schreibwaren sehr wichtig. Die
kann sie auch im Erdgeschoss kaufen. Danach können wir ins Restaurant gehen und
Fisch essen. Wie findet ihr das? Ruft mich an! Bis bald!
Reem
Schreibe “richtig“ oder „falsch“ nach dem Text! ( 6 Punkte )
1. Morgen haben die Freundinnen Freizeit.
2. Im Kaufhaus Omar Affendi sind die Preise günstig.
3. Reem möchte ins Kino gehen.
4. Damenkleidung findet man im Obergeschoss.
5. Für Sama ist Kosmetik wichtig.
6. Sama, Reem und Mona können im Restaurant Pizza essen.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
29
II. Alltagssituationen: Wähle die richtige Antwort aus! ( 8 Punkte )
Wähle 8 von 9 aus!
1. Dein Freund hat Geburtstag.
– Frohes Fest!
– Alles Gute!
– Viel Erfolg!
2. Du hast eine Jeans gefunden und möchtest zahlen.
– Wo ist die Kasse?
– Gefällt dir diese Jeans?
– Wie findest du meine Jeans?
3. Dein Handy ist kaputt.
– Könnten Sie bitte das Handy reparieren?
– Was kostet dein Handy?
– Ist dein Handy neu?
4. Dein Freund hat Ohrenschmerzen.
– Geh doch zum Arzt.
– Du sollst Musik hören.
– Du sollst nicht viel Wasser trinken.
5. Bitte, machen Sie das Licht an ! Du bist im Cafѐ und ………
– es ist hell.
– es ist dunkel.
– es ist heiß.
6. Ich kann jetzt doch nicht kommen. Wie ist es mit heute Abend?
– Du möchtest einen Termin absagen.
– Du möchtest einen Termin verschieben.
– Du möchtest einen Termin vereinbaren.
7. Er ist Ingenieur. Dein Freund fragt dich:
– Was ist dein Vater von Beruf?
– Wo arbeitet dein Vater?
– Was macht deine Mutter?
8. Meine Tasche ist weg.
– Deine Tasche ist kaputt.
– Du möchtest deine Tasche verkaufen.
– Du suchst deine Tasche.
9. Du brauchst Hilfe.
– Können Sie mir helfen?
– Ich helfe dir gern.
– Brauchen Sie Hilfe?
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
30
III. Grammatik ( 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1. Ich kann nicht Fußball spielen. (Sein – Ihr – Mein) Bein tut weh.
2. Die Bank ist (neben – im – zwischen) der Post.
3. (Würden – Sind – Haben) Sie bitte die Brille reparieren?
4. (Welcher – Welche – Welchen) Rock gefällt dir? – Dieser hier.
5. Hany fährt mit (der – den – dem) Zug nach Alexandria.
6. Wie lange bleibst du in Luxor? – (Bis – Ab – In) Montag.
7. Der Kaffee schmeckt ( mich – dich – mir ) nicht.
8. (Wie – Wo – Wohin) ist Ali gefahren? – Nach Berlin.
9. Herr Peter kann das Auto nicht kaufen, (und – denn – aber) er hat nicht genug Geld.
10. Nader geht gern ins Kino, aber noch (lieber – mehr – besser) trifft er Freunde.
11. Herr Amgad ist am ( elf – elfte – elften ) August geboren.
IV Schriftlicher Ausdruck ( 10 Punkte )
A) Antworte auf die folgende E-Mail! ( 3 Punkte )
B) Schreibe über eins der folgenden Themen! ( 7 Punkte )
Schreibe 7 Sätze. Verwende dabei die angegebenen Wörter!
1. Aufsatz
Deine Geburtstagsparty
( Freitag – Geburtstag – einladen – 6 Uhr – schön)
2. E-Mail
Du heißt Sara. Schreibe an deine Freundin Petra über deinen Tagesablauf.
( aufstehen – frühstücken – Schule – Mittagspause – gern )
Soha!
Wie geht es? Bis wann musst du noch
arbeiten? Und wann gehen wir zu
Radwa?
Dalia
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
31
Prüfung 10
I. Texterfassung! Lies bitte die zwei Texte! ( 12 Punkte )
Text ( 1 )
Hallo Mona,
wie geht es dir und deiner Familie. Morgen habe ich Geburtstag. Ich werde 19 Jahre alt.
Mit dir, meiner Familie und meinen anderen Freunden möchte ich meinen Geburtstag
feiern. Ich mache eine Party im Café “Celantro” in Dokki. Mein Vater hat drei Tische
reserviert. Es gibt Live-Musik und wir können alle tanzen und singen. Ich habe meine
Tante und ihre Tochter Maha auch eingeladen. Um 10:30 beginnt die Party. Mein Onkel
Hassan kann aber nicht kommen, denn er ist krank. Seine Augen tun weh. Mein Vater
kauft die Torten. Wir bleiben drei Stunden zusammen. Bis morgen!
Nada
A) Wähle die richtige Antwort aus! ( 6 Punkte )
1. Wann hat Nada Geburtstag?
– Morgen. – Am Freitag. – Übermorgen.
2. Wie alt wird Nada?
– Neun. – Neunzehn. – Neunzig.
3. Wo feiert Nada ihren Geburtstag?
– Zu Hause. – Im Klub. – Im Café Celantro.
4. Wann beginnt die Party?
– Um zehn Uhr . – Um halb elf. – Um elf.
5. Wer kauft die Torten?
– Nadas Onkel. – Nadas Vater. – Nadas Schwester.
6. Wie lange bleibt Nadas Familie zusammen?
– Eine Stunde. – Zwei Stunden. – Drei Stunden.
Text ( 2 )
Frau Sara kauft gern ein. Am besten geht sie mit ihrer Tochter Maria. Mit dem Auto
fahren sie in die Stadt. Dort gibt es viele Geschäfte. Im Kaufhaus “City Stars“ gibt es viel
zu sehen. Frau Sara braucht eine Bluse und einen Rock. Maria möchte aber eine Hose
kaufen. Im Obergeschoss kann man Damenkleidung finden. Maria hat zwei Geschwister,
Samer und Klara. Samer ist 10 und Klara ist 8 Jahre alt. Für die kleinen Kinder möchte
Frau Sara auch etwas kaufen.Vielleicht einen Pullover für Samer und eine Jacke für Klara.
Im Erdgeschoss findet sie schöne Kinderkleidung.
B) Schreibe “richtig“ oder „falsch“ nach dem Text! ( 6 Punkte )
1. Frau Sara kauft nicht gern ein.
2. Frau Sara hat drei Kinder.
3. Maria und ihre Mutter gehen zu Fuß in die Stadt.
4. Samer möchte eine Hose kaufen.
5. Man findet die Damenkleidung im Obergeschoss.
6. Klara ist acht Jahre alt.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
32
I. Alltagssituationen: Wähle die richtige Antwort aus! ( 8 Punkte )
Wähle 8 von 9 aus!
1. Dein Freund fragt dich: „Wie lange ist die Bank geöffnet?“
– 3 Uhr.
– Von 8:30 bis 14:00.
– Halb acht.
2. Dein Freund ist krank.
– Gute Nacht!
– Gute Besserung!
– Gute Reise!
3. Du möchtest nach der Ankunftszeit fragen.
– Wann kommt der Bus an?
– Wann fährt der Bus ab?
– Wohin fährt der Bus?
4. Es ist kalt im Zimmer.
– Machen Sie bitte das Fenster auf!
– Machen Sie bitte die Heizung an!
– Machen Sie bitte den Schrank zu!
5. Die Hose ist zu klein.
– Die Hose passt dir.
– Die Hose passt dir nicht.
– Die Hose ist teuer.
6. Ja, er ist mein Lieblingssänger. Jemand fragt:
– Hörst du gern Amr Diab?
– Singst du gern?
– Wer ist dein Lieblingsautor?
7. Schlaf gut!
– Dein Bruder geht ins Bett.
– Dein Bruder steht auf.
– Dein Bruder geht ins Kino.
8. Ich spiele gern Gitarre. Jemand fragt nach ………..
– der Herkunft.
– der Zeit.
– dem Hobby.
9. Dein Freund sagt, sieh mal, die Schuhe!
– Ich gehe gern in die Schule.
– Ja, ich sehe gern fern.
– Die finde ich nicht so gut.
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
33
II. Grammatik ( 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1. Ich wohne (seit – vor – ab) einem Monat in Berlin.
2. (Wo – Wann – Wohin) waren Sie gestern? – Am Meer.
3. (Darf – Muss – Haben) ich etwas fragen? – Natürlich.
4. (Welcher – Welche – Welchen) Pullover kauft Timo? – Diesen dort.
5. Sind das ( deine – Ihre – meinen ) Zeitschriften, Herr Akram?
6. Der Fahrkartenautomat ist direkt ( auf der – im – am ) Bahnsteig.
7. Ich muss noch ( in – ab – bis) fünf Uhr arbeiten.
8. Wir ( sollt – sollen – soll ) heute zu Hause bleiben.
9. Ich lerne Deutsch, (und – denn – aber) ich finde die Sprache sehr schön.
10. Am (siebzehnte – siebzehnter – siebzehnten) April habe ich Geburtstag.
11. Im Urlaub fahren wir ( zur – in die – nach ) USA.
IV Schriftlicher Ausdruck ( 10 Punkte )
A) Antworte auf die folgende E-Mail! ( 3 Punkte )
B) Schreibe über eins der folgenden Themen! ( 7 Punkte )
Schreibe 7 Sätze. Verwende dabei die angegebenen Wörter!
1. Aufsatz
Im Restaurant
( Hunger – am Nil – essen – Fisch – gern)
2. E-Mail
Du heißt Sara. Schreibe an deine Freundin Petra über deine Wohnung.
(Alexandria – groß – Miete – Zimmer – Möbel)
Hi Paul,
wann kommst du nach Kairo? Wer kommt
mit? Und wie lange bleibst du hier?
Hany
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
34
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
35


الاجابات النموذجية

Lösungsschlüssel
Prüfung 1
I. Texterfassung ( 12 Punkte )
A. Text 1: Wähle die richtige Antwort aus! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. am Montag 2. er hat Prüfungen 3. fünfzehn.
4. Im Garten. 5. Paul und seinen Bruder. 6. Um 7 Uhr abends.
B. Text 2: Steht das im Text? Schreibe “richtig” oder “falsch”! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. falsch. 2. richtig. 3. falsch.
4. richtig. 5. richtig. 6. richtig.
II. Alltagssituationen:
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 8 von 9 aus! (8 x 1 = 8 Punkte )
1. Würden Sie mir bitte einen Flug buchen?
2. Ich brauche bitte einen Termin.
3. Frohes Fest!
4. Verkehrsmittel.
5. Wann fängt die Party an?
6. Was brauchst du für den Beruf?
7. Welche Farbe steht mir besser?
8. Wie lange arbeitest du?
9. Was hilft gegen Kopfschmerzen?
III. Grammatik ( 10 x 1 = 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1. Ihr 2. darfst 3. in 4. wirst 5. Wohin
6. in 7. denn 8. Könnten 9. diesen 10. dich 11. meinem
IV. Schriftlicher Ausdruck ( 10 Punkte )
A) Antworte auf die folgende E.Mail! ( 3 Punkte )
Inhalt: 1.5 Punkt Rechtschreibung: 1.5 Punkt
Der Schüler verliert einen halben Punkt für jede Nachricht, auf die er nicht antwortet,
und sowie einen halben Punkt für jede Nachricht, die sprachlich nicht richtig ist.
B) Schreib über eins der folgenden Themen! ( 7 Punkte )
– Inhalt: 5 Punkte
Der Schüler verliert einen halben Punkt für jedes Wort, das er nicht verwendet.
– Rechtschreibung: 2 Punkte
Fehler Punkte
bis 3 2
4 – 6 1.5
7 – 8 1
9 – 10 0.5
mehr als 10 null
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
36
Lösungsschlüssel
Prüfung 2
I. Texterfassung ( 12 Punkte )
A. Text 1: Wähle die richtige Antwort aus! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. Huda. 2. Am Abend 3. Bauchschmerzen
4. Arztpraxen. 5. mit dem Auto 6. Sie soll viel Wasser trinken
B. Text 2: Steht das im Text? Schreibe “richtig” oder “falsch”! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. richtig. 2. richtig. 3. falsch.
4. falsch. 5. falsch 6. richtig.
II. Alltagssituationen:
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 8 von 9 aus! ( 8 x 1= 8 Punkte )
1. Wie lange lernst du schon Deutsch?
2. Entschuldigung, wie komme ich zum Museum?
3. Dein Freund hat Durst.
4. der Abfahrt
5. Was hast du?
6. Was machst du beruflich?
7. LH 0564.
8. Wie viel kostet das?
9. Viel Spaß!
III. Grammatik ( 10 x 1 = 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1. Meine 2. sollst 3. Bis 4. dem 5. Könnten
6. Mach 7. sie 8. Wohin 9. lieber 10. zehnte 11. mir
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
37
Lösungsschlüssel
Prüfung 3
I. Texterfassung ( 12 Punkte )
A. Text 1: Wähle die richtige Antwort aus! (6 x 1 = 6 Punkte )
1. Vor einer Woche. 2. in einem Hotel 3. Ihr Bruder.
4. vierzehn. 5. In vier Tagen. 6. Acht Stunden.
B. Text 2: Steht das im Text? Schreibe “richtig” oder “falsch”! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. richtig. 2. richtig. 3. falsch.
4. falsch 5. falsch 6. richtig
II. Alltagssituationen:
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 8 von 9 aus! ( 8 x 1 = 8 Punkte )
1. Können Sie mir helfen?
2. Wie bitte?
3. Geh doch zum Arzt.
4. Wo kann man hier Brötchen kaufen?
5. Wie geht es dir?
6. Entschuldige, ich brauche eine Auskunft.
7. Von 3 bis 8
8. Architekt.
9. Es ist kalt im Zimmer
III. Grammatik ( 10 x 1 = 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1. nach 2. einem 3. Darf 4. Bis 5. sprechen
6. muss 7. aufmachen 8. denn 9. werde 10. Wo 11. mir
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
38
Lösungsschlüssel
Prüfung 4
I. Texterfassung ( 12 Punkte )
A. Text 1: Wähle die richtige Antwort aus! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. Susanna 2. in Ägypten. 3. Sie hat spät geschlafen
4. Januar. 5. Ärztin. 6. auf die Straße.
B. Text 2: Steht das im Text? Schreibe “richtig” oder “falsch”! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. richtig. 2. falsch. 3. falsch
4. falsch 5. richig 6. richig
II. Alltagssituationen:
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 8 von 9 aus! ( 8 x 1 = 8 Punkte )
1. Ich will einen Karatekurs machen
2. Ich bin zurzeit arbeitslos
3. Auf dem Land.
4. Einfach oder hin und zurück?
5. Jemand sucht den Bahnhof.
6. Von 9 bis 14 Uhr.
7. Wie ist das Wetter in München?
8. Ich gratuliere dir.
9. Was machst du beruflich?
III. Grammatik ( 10 x 1 = 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1. für 2. Darf 3. in die 4. Ihr 5. Den
6. in der 7. wird 8. Wo 9. der 10.denn 11. es
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
39
Lösungsschlüssel
Prüfung 5
I. Texterfassung (12 Punkte)
A. Text 1: Wähle die richtige Antwort aus! (6 x 1 = 6 Punkte)
1. ihren Geburtstag. 2. Am Sonntag. 3. Ihre Freundin Julia.
4. am See. 5. einen Salat. 6. am 24.4.
B) Text 2: Steht das im Text? Schreibe “richtig” oder “falsch”! (6 x 1 = 6 Punkte)
1. falsch. 2. falsch. 3. richig.
4. falsch 5. richtig 6. richig
II. Alltagssituationen:
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 8 von 9 aus! (8 x 1 = 8 Punkte)
1. Ich kann jetzt doch nicht kommen.
2. Tut mir leid, ich bin auch fremd hier.
3. Was kostet eine Fahrkarte nach Bonn?
4. Ich brauche einen Techniker.
5. Nimmst du die Jacke?
6. Dein Freund macht eine Reise.
7. Wie war das Wetter in Assuan?
8. es ist heiß.
9. Im August
III. Grammatik ( 10 x 1 = 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1. Sein 2. Diesen 3. soll 4.könntest 5. mir
6. beim 7. besser 8. Wohin 9. Wie lange 10.vierten 11. Sie
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
40
Lösungsschlüssel
Prüfung 6
I. Texterfassung ( 12 Punkte )
A. Text 1: Wähle die richtige Antwort aus! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. Hamburg 2. Super. 3. Einen Supermarkt
4. In der Bäckerei. 5. Manchmal. 6. in der Nähe
B) Text 2: Steht das im Text? Schreibe “richtig” oder “falsch”! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. richtig 2. falsch. 3. richig.
4. falsch 5. richtig 6. falsch
II. Alltagssituationen:
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 8 von 9 aus! ( 8 x 1 = 8 Punkte )
1. Hier ist eine Flasche Wasser.
2. Frohes Fest!
3. Wann fährt der Zug ab?
4. Im Obergeschoss.
5. Bitte, wo ist hier der Eingang?
6. Reparieren Sie auch Samsung?
7. Gehört dir die Brille?
8. Wo kann ich das bezahlen?
9. Wie lange dauert der Unterricht?
III. Grammatik (10 x 1 = 10 Punkte)
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1.Ihr 2. Welches 3. muss 4.denn 5. wird
6. zum 7. besten 8. aufmachen 9. seit 10.euch 11. Der
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
41
Lösungsschlüssel
Prüfung 7
I. Texterfassung ( 12 Punkte )
A) Text 1: Wähle die richtige Antwort aus! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. Paris. 2. Bei seinen Großeltern. 3. einen Bruder.
4. Er sieht fern.. 5. Viele Bücher. 6. Toll
B) Text 2: Steht das im Text? Schreibe “richtig” oder “falsch”! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1.falsch 2. richtig. 3. richig.
4. richtig 5.falsch 6. richig
II. Alltagssituationen: ( 8 x 1 = 8 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 8 von 9 aus!
1. Gute Besserung!
2. Ich kann heute leider nicht kommen.
3. Wie komme ich zum Museum?
4. Die Hose passt mir nicht.
5. es ist kalt.
6. Du bist am Bahnhof.
7. Dein Freund feiert Ostern.
8. Wie findest du den Kaffee?
9. Trink doch ein Glas Wasser.
III. Grammatik ( 10 x 1 = 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1.Wo 2. Würden 3. in die 4.dürfen 5. Bis
6. meinen 7. Dieses 8. mehr 9. mir 10.denn 11.
schmeckt
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
42
Lösungsschlüssel
Prüfung 8
I. Texterfassung ( 12 Punkte )
A) Text 1: Wähle die richtige Antwort aus! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. Rana. 2. zu Hause 3. dem Schulbus
4. bis 14 Uhr 5. Sie geht in ein Restaurant 6. ihrem Tag
B) Text 2: Steht das im Text? Schreibe “richtig” oder “falsch”! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1.falsch 2. richtig. 3. richig.
4. richtig 5.falsch 6. richig
II. Alltagssituationen:
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 8 von 9 aus! ( 8 x 1 = 8 Punkte )
1. Mein Hals tut sehr weh.
2. Entschuldigung, gibt es hier ein Hotel?
3. Was hilft gegen Kopfschmerzen?
4. Wann bist du geboren?
5. Was hast du?
6. Verkehrsmittel.
7. Welche Farbe steht mir besser?
8. Deine Freundin feiert Silvester.
9. Du bist im Hotel.
III. Grammatik ( 10 x 1 = 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!
1.Sein 2. im 3. nach 4.Würden 5. Die
6. mir 7. besser 8.Welches 9. denn 10.werde 11. in
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
43
Lösungsschlüssel
Prüfung 9
I. Texterfassung ( 12 Punkte )
A) Text 1: Wähle die richtige Antwort aus! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. Timo. 2. Italien. 3. Abends
4. Er liest. 5. den Stress 6. Pizza.
B) Text 2: Steht das im Text? Schreibe “richtig” oder “falsch”! ( 6 x 1 = 6 Punkte )
1. richtig 2. richtig. 3. falsch
4. richtig 5.falsch 6. falsch
II. Alltagssituationen:
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 8 von 9 aus! ( 8 x 1 = 8 Punkte )
1. Alles Gute!
2. Wo ist die Kasse?
3. Könnten Sie bitte das Handy reparieren?
4. Geh doch zum Arzt.
5. es ist dunkel.
6. Du möchtest einen Termin verschieben.
7. Was ist dein Vater von Beruf?
8. Du suchst deine Tasche.
9. Können Sie mir helfen?
III. Grammatik ( 10 x 1 = 10 Punkte )
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!

1.Mein 2. neben 3. Würden 4.Welcher 5. dem
6. Bis 7. mir 8. Wohin 9. denn 10. lieber 11. elften
Leitfaden für die Evaluation 3. Schuljahr (Deutsch als 2. Fremdsprache)
44
Lösungsschlüssel
Prüfung 10
I. Texterfassung (12 Punkte)
A) Text 1: Wähle die richtige Antwort aus! (6 x 1 = 6 Punkte)
1. Morgen. 2. Neunzehn. 3. Im Café Celantro.
4. Um halb elf. 5. Nadas Vater. 6. Drei Stunden.
B) Text 2: Steht das im Text? Schreibe “richtig” oder “falsch”! (6 x 1 = 6 Punkte)
1. falsch 2. richtig. 3. falsch
4. falsch 5. richtig 6. richtig
II. Alltagssituationen:
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 8 von 9 aus! ( 8 x 1 = 8 Punkte )
1. Von 8:30 bis 14:00.
2. Gute Besserung!
3. Wann kommt der Bus an?
4. Machen Sie bitte die Heizung an!
5. Die Hose passt dir nicht.
6. Hörst du gern Amr Diab?
7. Dein Bruder geht ins Bett.
8. dem Hobby.
9. Die finde ich nicht so gut.
III. Grammatik (10 x 1 = 10 Punkte)
Wähle die richtige Antwort aus! Wähle 10 von 11 aus!

1.seit 2. Wo 3. Darf 4.Welchen 5. Ihre
6. am 7. bis 8. sollen 9. denn 10. Siebzehnten 11. in die

لو الموضوع نال اعجابك اضغط هنا لدعم الكاتب (جزاكم الله خيراً)

اترك تعليقاً

لن يتم نشر عنوان بريدك الإلكتروني. الحقول الإلزامية مشار إليها بـ *